Startseite - Leichtathletik - Deutsche Gehörlosen Freiluft- und Schülermeisterschaften in Berlin 2012

Deutsche Gehörlosen Freiluft- und Schülermeisterschaften in Berlin 2012

# Nachtrag vom 15.06.2012 #

Dieses Jahr fanden am 08./09.06.2012 die Freiluft- und Schülermeisterschaften der
Gehörlosen in Berlin statt, wo 13 Kölner Athleten teilnahmen. An Fronleichnam,
Donnerstag, den 7.6.2012 fuhren wir mit dem Kölner 9er Sitz Bus, Fahrer und Trainer
Dirk Rohwedder mit Sohn Kevin, Kevin Dziewulski, Lucas Möller, Til Prigge, Birkan
Yavuz, Felicitas Merker und Annette Schulze in die Hauptstadt. Die Schüler/innen
Maurice Kliemant, Fabian Schurf und Aloise Bednarczuk fuhren mit ihren Eltern per
Bahn dahin sowie Daniel Jankowsky und Ann-Cathrin Hompesch aus Hamburg.
Übernachtet wurde im „All In Hostel“, einem günstigen Hotel im Berliner Ostteil
Friedrichshain, ca. 50min vom Wettkampfort entfernt. Die Zimmer und Bads (im Flur)
waren in gutem Zustand und das Frühstück hat den meisten Athleten geschmeckt.
Am Freitagmittag und Samstagmorgen ging es dann zur Leichtathletik-Anlage in die
Hans-Braun-Str. hinterm Berliner Olympiastadion. Die Anlage war zwar optimal mit
blauer Tartanbahn ausgelegt, nur die Organisation lief nicht wie gewünscht. Es
waren zu wenige Helfer anwesend und die Kampfrichter waren kaum arrangiert, so
z.B. beim Stabwechsel in der Staffel, wo angeblich eine Mannschaft hätte
disqualifiziert werden müsste und der Sieg in der 4x100m Staffel eigentlich den
Kölner Damen (Anni Hompesch, Annette Schulz., Laura Möller und Felicitas Merker)
gilt. Auch musste lange auf die Ergebnisse und Siegerehrungen gewartet werden.

Dennoch ließen wir uns nicht unterkriegen und kämpfen mit Einsatz sowie
Siegeswillen. In der Schülerklasse D zeigte dies Maurice Kliemant. (2003), der 3x die
Bronzemedaille im 50m Lauf in 8,97sec, Weitsprung mit 3,28m und im Ballwurf mit
27,50m mit nach Hause brachte. Weitsprungtalent Fabian Schurf (2002) folgte
Maurice und belegte ebenfalls einen 3.Platz im Weitsprung mit 3,78m in seiner
Schüler C-Klasse. Dagegen musste er sich im Ballwurf mit 18,50m mit Platz 10 und
einem undankbaren 4.Platz im 50m-Lauf mit 8,52sec begnügen. Die gleiche
Belohnung („undankbarer 4.Platz“) galt auch der gleichaltrigen Aloise Bednarczuk
(2003), die dies im Ballwurf mit 16m, im 800m Lauf mit 3:22,05min und im
Weitsprung mit 2,98m bekam. Im 50m Lauf (Schi C) belegte sie Platz 6 in 9,39sec.
Aber in ihnen steckt wie auch in der Jugendklasse noch Potenzial für die Zukunft!
Bester B-Jugend des Kölner GSV war Kevin Rohwedder (1995), der die 100m in
11,91sec, die 200m in 25,10sec (beide Disziplinen mit persönlicher Bestleistung)
sowie mit seinem 4x100m Staffelteam (Til Prigge, Kevin Dziewulski und Lucas
Möller) in 48,03sec gewann. Weiterhin hat er drei Silbermedaillen in der Tasche, die
er im 400m in 60,51sec hinter Vereinskamerad Til Prigge (1995), der erstmals
Deutscher Gehörlosen-Meister in dieser Disziplin mit 60,04sec wurde, im Weitsprung
mit 5,08m und mit der 4x400m Staffel (belegt mit Kevin Dziewulski, Til Prigge und
Lucas Möller) in 4:03,43min holte. Trotz gleicher Weite wie Kevin Rohwedder, im
Weitsprung, ebenfalls B-Jugendklasse, bekam Kollege Kevin Dziewulski (1995)
dagegen die Bronzemedaille, die er auch für die 200m in 25,16sec bekam. Im 100m
Lauf konnte er eine Stufe höher klettern und Silber in 12,20sec erreichen. Auch gute
Leistungen zeigte der vierte B-Jugend-Mann Lucas Möller (1996) im 100m Lauf in

12,47sec (4.Platz) und 2x Platz 5 im 200m-Lauf (25,87sec) sowie im Kugelstoßen mit
5kg (9,22m). In der Männerklasse konnte Daniel Jankowsky (1986) ebenfalls zwei
Bronzemedaillen mit nach Hause bringen (mit 5,35m im Weitsprung und im 400m
Lauf in 62,03sec). Einen 4.Platz belegte er im Speerwurf (800g) mit 24,74m. Dem
Birkan Yavuz (1996) sind wir sehr dankbar, dass er als 6.Mann sowie Ersatzläufer für
beide B-Jugend-Staffel zur Seite stand und er selbst als Mittelstreckenläufer (MBJ) in
der Männerklasse startete, wo er Platz 7 in 5:20,19min ergattern konnte. Im 800m
Lauf musste er aufgrund einer Zerrung aufgeben.

Erfolgreichste Kölner Sportlerin der Gehörlosen ist Felicitas Merker (1992) aus der
Frauenklasse. Zwei goldene Medaillen konnte sie im 200m Lauf in 27,85sec und im
Weitsprung mit 4,92m holen, gefolgt von zwei Silbermedaillen im Kugelstoßen mit
9,81m und mit der 4x100m Staffel in 56,38sec. Doch damit war nicht genug, denn sie
ist Mehrkämpferin und konnte bereits im Voraus bei einem hörenden Wettkampf die
WM-Norm im Siebenkampf für die 2.WM der Gehörlosen im Juli in Toronto/Kanada
knacken und sich somit qualifizieren. Also nahm sie in Berlin in mehreren Disziplinen
teil und brachte 2 weitere Bronzemedaillen mit heim, die sie im Hochsprung mit
1,43m und im Speerwerfen mit 22,94m ergatterte. Neben Felicitas gilt meinen
Glückwunsch auch Kevin Rohwedder, der sich mit seinen Leistungen für die
1.Junioren-EM der Gehörlosen in Bodgoszcz/Polen empfehlen konnte! Fußball-
Nationalspielerin der Gehörlosen Laura Möller (1993) zeigte, dass man nicht nur im
Fußball stark sein kann, sondern auch im Kugelstoßen, die sie mit 9,83m in der
Klasse der weiblichen A-Jugend für sich gewann. Im Speerwurf und 100m Sprint
konnte sie Platz 4 mit 21,60m und in 14,75sec belegen. Die weitere Silbermedaille
danken wir neben Laura Möller auch Anni Hompesch (1990), die das 4x100m
Staffelquartett komplettierte.

Den Medaillensatz für den Kölner GSV mit 8x Gold, 7x Silber und 11x Bronze
vervollständigte Annette Schulze (1982) im Speerwerfen der Frauenklasse mit
30,77m (1.Platz), einer Silbermedaille im 400m Lauf in 63,72sec sowie mit der
4x100m Staffel und Platz 3 im 200m Lauf in 28,29sec.

Meinen/Unseren Dank gilt neben Trainer Dirk Rohwedder, der uns Sportler rund um
die Uhr betreute sowie uns hin und her chauffierte auch den Eltern, die unseren
„Kleinen“ begleitete und allen Kölner Gehörlosen Athleten und -innen, egal ob
erfolgreich oder nicht erfolgreich, ihr habt gezeigt was ihr könnt und dass immer noch
etwas in euch steckt!

geschrieben von Annette Schulze

Schau auch hier vorbei

Die 1. Herrenmannschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.